Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Webseitenerlebnis zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Norbert Marschall auf Xing Norbert Marschall auf Linkedin Norbert Marschall auf Facebook Norbert Marschall auf YouTube Norbert Marschall per EMail

Anordnungsbeziehung (Logical Relationship)

Eine Anordnungsbeziehung stellt die sachliche und zeitliche Abhängigkeit zweier unmittelbarer Vorgänge (Arbeitspakete), dar. Der Vorgang, von dem eine Anordnungsbeziehung ausgeht, wird als Vorgänger bezeichnet, der Vorgang in den sie mündet, als Nachfolger. Zwischen zwei Vorgängen können folgende Anordnungsbeziehungen entstehen: - Normalfolge (Ende-Anfang-Beziehung), - Anfangsfolge (Anfang-Anfang-Beziehung), - Endefolge (Ende-Ende-Beziehung), - Sprungfolge (Anfang-Ende-Beziehung),

Eine Anordnungsbeziehung ist die quantifizierbare Abhängigkeit zwischen Ereignissen und Vorgängen (s. Anfangsfolge, Normalfolge, Endfolge, Sprungfolge) (DIN 69 900).